Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.


Willkommen in Halver,

meiner Stadt im Sauerland...

 

Heute ist Montag, der 30.11.2020, 03:15:15 Uhr in Halver.

 

 

Auf dieser Homepage möchte ich allen Besuchern meine Heimatstadt Halver vorstellen. Einerseits werden Fakten und Daten hier abrufbar sein, andererseits Historisches, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und … und … und … Aber auch auf negative Dinge soll hingewiesen werden – in der Hoffnung damit auch die zuständigen Stellen zu animieren hier aktiv zu werden. Ganz nach dem Motto: Mein Halver soll schöner werden! Dazu mehr im Hauptmenü auf der Seite „Das muss sich ändern!“

Fertig werden wird diese Homepage wohl nie, denn es gibt zu (fast) allen Themen hier immer wieder etwas Neues, was Ergänzungen oder auch Korrekturen notwendig macht. So werden (fast) alle Seiten laufend aktualisiert. Wann eine Seite zuletzt aktualisiert wurde sehen Sie am Ende jeder Seite. Regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich also. Für sachliche und konstruktive Vorschläge zur Gestaltung dieser Homepage sowie Hinweise auf verbesserungswürdige Dinge und Orte bin ich genauso dankbar wie eventuelle Hinweise auf mögliche Fehler oder falsche Daten. Nehmen Sie dazu bitte über das „Kontaktformular“ mit mir Verbindung auf.

Unter „Zuletzt aktualisierte Seiten" finden Sie hier im Anschluss die Seiten, die in den letzten 30 Tagen aktualisiert, ergänzt, korrigiert oder neu hinzugefügt wurden. Danach gibt es unter „News" Kurzmeldungen zu meinen Arbeiten und Aktivitäten sowie zu aktuellen Themen in Halver. Diese stehen ebenfalls 30 Tage auf der Titelseite und werden dann ins „News-Archiv" verschoben. Da nicht alles über das Hauptmenü abrufbar ist, kann man alle Seiten, einschließlich der Unterseiten, über das Inhaltsverzeichnis aufrufen.

Mit schönen Grüßen aus Halver - meiner Stadt im Sauerland
Axel Ertelt 

Freiberuflicher Journalist und Schriftsteller




Verschenken Sie Bücher von Axel Ertelt zu Weihnachten

 

Das Mittelalter war ganz anders

Derzeit im Handel vergriffen und nur noch über den Autor erhältlich. PB, A-5, 263 S. m. Abb., ISBN 978-3-935910-73-6, Ancient Mail Verlag, Groß-Gerau (3. Mai 2010). Preis: 19,50 Euro.

 

Die Heimat der Götter

Co-Autor Wilfried Briegel, A5, PB, 150 Seiten mit Abb., ISBN 978-3-944198-94-1, Ancient Mail Verlag, Groß-Gerau (6. April 2013). Preis: 11,50 Euro.

 

Mobilität auf dem Abstellgleis

B, A-5, 269 S. m. Abb., ISBN 978-3-947002-51-1, NIBE Verlag, Alsdorf (Oktober/November 2017). Preis: 14,95 Euro.

 

Die Thailändische Bestattungskultur im Wandel der Zeit

PB, A-5, 300 S. m. 54 Abb., ISBN 978-3-96607-010-2, NIBE Verlag, Alsdorf (März 2019). Preis: 19,95 Euro.

 

Weitere Informationen zu diesen Büchern finden Sie auf meiner Homepage auf der Seite „Meine lieferbaren Bücher". Dort finden Sie auch eine Liste meiner lieferbaren E-Books.

 

Bestellen Sie jetzt rechtzeitig zu Weihnachten direkt beim Autor (Axel Ertelt, Herpiner Weg 14, 58553 Halver, Email: axel-ertelt@t-online.de) und Sie erhalten alle Bestellungen im November und Dezember 2020 innerhalb Deutschlands portofrei auf Rechnung. Als Zusatzgeschenk erhalten Sie je bestelltem Buch eine schöne Postkarte vom Rathauspark in Halver.

 




Filme über Halver bei YouTube

Halver von oben

Rundgang durch Halver

Weitere Videos über Halver finden Sie auf der Seite Literatur über Halver 



<>Zuletzt aktualisierte Seiten<>

Die letzte Aktualisierung der Start-/Titelseite ersehen Sie auf dieser Seite unten.

 

29.11.2020 News Archiv

23.11.2020 Ausflugsziele der Umgebung

23.11.2020 Meine lieferbaren Bücher

21.11.2020 Armut und Hilfen (in Halver)

03.11.2020 Halver in Zahlen

03.11.2020 Der Mehrgenerationenpark

29.10.2020 Literatur über Halver

 


<> News <> News <> News <> News <>

Aktuelle Kurzmeldungen aus und zu Halver


27.11.2020: Die aktuellen Corona-Zahlen für Halver

Da die Gesamtzahl der Infizierten im Kreis (aktuell Infizierte + wieder gesunde + Verstorbene) in den Pressemeldungen des MK rein rechnerisch seit dem 26.11.2020 eine immer größere Differenz aufweist, die nicht nachvollziehbar ist, werde ich nunmehr nur noch die Zahlen für Halver sowie den Inzidenzwert bekanntgeben. Der Inzidenzwert im MK (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) sank auf 153,1. < - > In Halver gab es gestern 4 Neu-Infektionen und 5 neue Gesunde. Bisher gab es insgesamt 252 Infektionen (= 100 %). Davon sind 37 Personen (= 14,68 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,19 %) verstorben und 212 (= 84,13 %) bereits wieder gesund. 291 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 27.11.2020, 10.00 Uhr)

26.11.2020: Der Lockdown wird verlängert und verschärft – Gastwirte leiden besonders

Jetzt steht fest: Der Lockdown wird verlängert und die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden verschärft. Das trifft vor allem auch die Gastwirte, deren Weihnachtsgeschäft damit ausfällt. Bereits im September gebuchte Weihnachtsfeiern können nicht mehr stattfinden. So befürchten Halveraner Gastonomen bereits, dass es keine Besserung der Situation bis Anfang Februar geben wird. Und Veranstaltungen, die für das kommende Jahr vorgeplant werden müssten betrachtet man mit Skepsis, da eine solche Planung wegen der bestehenden Planungsunsicherheit kaum möglich ist. Was bleibt um Entlassungen oder gar Insolvenzen zu verhindern ist das To-Go-Geschäft. Doch das läuft meistens nur am Wochenende einigermaßen akzeptabel. Die versprochenen Fördergelder in Höhe von 75 % des Umsatzes im Vorjahresmonat konnten erst diese Woche beantragt werden. Ob und wann das Geld tatsächlich fließt ist ungewiss.

26.11.2020: Neue Ergotherapie-Praxis in Halver

Die Ergotherapie Werthmann hat am 02. November 2020 in der Marktstraße 10 ihre Praxis mit fünf hellen Behandlungsräumen eröffnet. Auf Facebook schreibt sie dazu: „Gerne hätten wir eine Eröffnungsfeier oder einen Tag der offenen Tür veranstaltet. Dies lässt die aktuelle Lage leider nicht zu.“ Trotzdem möchte sie allen Interessierten die Möglichkeit geben sich einen Eindruck von ihrer neuen Praxis zu verschaffen. Dazu können Interessenten einen Termin vereinbaren. Alle Kontaktmöglichkeiten zur Praxis finden Sie auf der Website der Ergotherapie Werthmann unter dem Link https://ergotherapie-halver.de/.

26.11.2020: 2 neue Tote im MK und 5 Neuinfektionen in Halver

Im Märkischen Kreis gab es gestern 153 Neu-Infektionen und 104 neue Gesunde. Erneut gab gestern zwei Todesfälle. Insgesamt gab es bis gestern 4.774 (In der Pressemeldung des MK liegt zu dieser Zahl ein Rechenfehler vor. Dort heißt es fälschlicherweise 4.724). (= 100 %) Infektionen mit noch 871 (= 18,24 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 3.853 (= 80,71 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 50 (= 1,05 %) Personen. 2.716 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) stieg weiterhin an und steht auf 167,2. In den Pflegeeinrichtungen wurden 73 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 66 und in den Kindertageseinrichtungen 13. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 32 Infektionen. 82 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 24 auf der Intensivstation, von denen 16 beatmet werden müssen. Es gibt noch 2 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 216 (+ 13); gefolgt von Lüdenscheid mit 114 (+ 2). < - > In Halver gab es gestern 5 Neu-Infektionen und 3 neue Gesunde. Bisher gab es insgesamt 248 Infektionen (= 100 %). Davon sind 38 Personen (= 15,32 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,21 %) verstorben und 207 (= 83,47 %) bereits wieder gesund. 303 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 26.11.2020, 10.00 Uhr)

25.11.2020: 4 Neuinfektionen in Halver – Gesamtzahl aktuell Infizierter im MK deutlich gesunken

Im Märkischen Kreis gab es gestern 88 Neu-Infektionen und 185 neue Gesunde. Erneut gab gestern einen Todesfall. Ein 79jähriger verstarb in Iserlohn in stationärer Behandlung. Insgesamt gab es bis gestern 4.621. (= 100 %) Infektionen mit noch 824 (= 17,83 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 3.749 (= 81,13 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 48 (= 1,04 %) Personen. 2.750 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) stieg weiterhin leicht an auf 162,6. In den Pflegeeinrichtungen wurden 61 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 48 und in den Kindertageseinrichtungen 16. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 43 Infektionen. 82 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 22 auf der Intensivstation, von denen 16 beatmet werden müssen. Es gibt „nur noch“ 2 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 203; gefolgt von Lüdenscheid mit 112. Menden hat seit gestern weniger als 100 Infizierte. < - > In Halver gab es gestern 4 Neu-Infektionen und 2 neue Gesunde. Bisher gab es insgesamt 243 Infektionen (= 100 %). Davon sind 36 Personen (= 14,82 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,23 %) verstorben und 204 (= 83,95 %) bereits wieder gesund. 328 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 25.11.2020, 10.00 Uhr)

24.11.2020: Gestern 2 Neuinfektionen in Halver und 1 neuer Todesfall in Lüdenscheid

Im Märkischen Kreis gab es gestern 50 Neu-Infektionen und 102 neue Gesunde. Erneut gab gestern einen Todesfall. Ein 82jähriger Lüdenscheider verstarb in stationärer Behandlung. Insgesamt gab es bis gestern 4.533. (= 100 %) Infektionen mit noch 922 (= 20,34 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 3.564 (= 78,62 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 47 (= 1,04 %) Personen. 2.392 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) stieg weiterhin leicht an auf 158,2. In den Pflegeeinrichtungen wurden 61 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 46 und in den Kindertageseinrichtungen 19. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 49 Infektionen. 74 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 26 auf der Intensivstation, von denen 16 beatmet werden müssen. Es gibt 3 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 234; gefolgt von Lüdenscheid mit 135 und in Menden 103. < - > In Halver gab es gestern 2 Neu-Infektionen und 4 neue Gesunde. Bisher gab es insgesamt 239 Infektionen (= 100 %). Davon sind 34 Personen (= 14,22 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,26 %) verstorben und 202 (= 84,52 %) bereits wieder gesund. 266 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 24.11.2020, 10.00 Uhr)

24.11.2020: Humboldtschule ab heute wieder offen, Kita Juno bleibt diese Woche geschlossen

Während die Humboldtschule seit heute wieder für den Unterricht geöffnet ist, bleibt die DRK-Kita Juno erst einmal bis zum Wochenende geschlossen. Sofern der Kita kommende Woche ausreichend Personal zur Verfügung steht, wird eine Notgruppe eingerichtet. Am Freitagmittag wurde bekannt, dass drei Personen in der Kita positiv auf das Corona-Virus getestet worden waren. Dies sind die ersten Fälle von Corona in dieser Kita gewesen hieß es. In der Humboldtschule wurden zwei Lehrkräfte getestet und mit sieben weiteren erst einmal in Quarantäne geschickt. Maximal drei Kinder gelten als engere Kontaktpersonen. Ob dies Auswirkungen auf sie hat war gestern noch nicht bekannt. Das fehlen von 9 Lehrkräften, die sich derzeit in Quarantäne befinden stellt die Schule vor hohe Herausforderungen. Immerhin sind dies fast ein Fünftel der Lehrkräfte insgesamt.

23.11.2020: 13 Neuinfektionen in Halver und drei neue Todesfälle im MK am Wochenende

Im Märkischen Kreis gab es übers Wochenende 227 Neu-Infektionen und 281 neue Gesunde. Insgesamt gab es bis gestern 4.483. (= 100 %) Infektionen mit noch 975 (= 21,75 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 3.462 (= 77,22 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 46 (= 1,03 %) Personen. 2.472 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) stieg weiter auf 156,5. In den Pflegeeinrichtungen wurden 67 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 45 und in den Kindertageseinrichtungen 19. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 61 Infektionen. 67 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 23 auf der Intensivstation, von denen 18 beatmet werden müssen. Es gibt 3 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 240; gefolgt von Lüdenscheid mit 160 und in Menden 108. < - > In Halver gab es übers Wochenende 13 Neu-Infektionen und 25 neue Gesunde. Bisher gab es insgesamt 237 Infektionen (= 100 %). Davon sind 36 Personen (= 15,19 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,27 %) verstorben und 198 (= 83,54 %) bereits wieder gesund. 251 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 23.11.2020, 10.00 Uhr)

23.11.2020: Polizei in Halver sucht Hühnerdiebe

Zwischen Samstag (21.11., 15.30 Uhr) und Sonntag (22.11., 09.30 Uhr) wurden aus einem Hühnerstall in Halver-Ehringhausen 50 Hühner gestohlen. Die Diebe knackten ein Vorhängeschloss und rissen eine Überwachungskamera aus ihrer Halterung. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 200,00 Euro. Gegen 15.00 Uhr war Zeugen ein verdächtig wirkender weißer SUV in Tatortnähe aufgefallen. Ob er mit dem Hühnerdiebstahl in Verbindung steht, ist noch nicht geklärt. Die Polizei sucht weitere Zeugen. Wer etwas dazu sagen kann, melde sich bitte bei der Polizei in Halver unter der Telefonnummer 02353-91990.

22.11.2020: Einladung zur „Interessengemeinschaft Rathauspark Halver“ bei Facebook

Wir kämpfen für den Erhalt und die Sanierung des Rathausparks in Halver um ihn für die Bürger wieder attraktiv zu machen. Kommen Sie zu unserer Facebook-Gruppe und laden Sie Ihre Freunde, Verwandten und Bekannten ein unserer Gruppe „Interessengemeinschaft Rathauspark Halver" beizutreten und dort aktuelle Meldungen zum Rathauspark zu finden. https://www.facebook.com/groups/2615560605332744

22.11.2020: Wird der Lockdown im Dezember verlängert und die Maßnahmen verschärft?

Spitzenpolitiker von SPD (Scholz) und CSU (Söder) fordern im Vorfeld der Bund-Länder-Beratungen zur aktuellen Corona-Pandemie den derzeitigen Teil-Lockdown im Dezember zu verlängern. Auch Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bereitete die Bevölkerung derzeit auf eine Verschärfung der Lockdown-Maßnahmen vor. Na dann – frohe Weihnachten den „Querdenkern“, die besser mal Klardenken würden. Dann wäre es vielleicht dazu gar nicht gekommen...

22.11.2020: Schule und Kita in Halver bleiben geschlossen

Die Humboldtschule teilt mit, dass 2 Lehrkräfte positiv auf Corona getestet wurden. Deshalb bleibt die komplette Schule morgen (Montag, 23.11.2020) geschlossen! Eltern der Jahrgangsstufen 5 und 6, die eine Notbetreuung ihrer Kinder benötigen können sich per Email an die schulleitung@humboldtschule-halver.de wenden. Wie es dann ab Dienstag (24.11.2020) weitergeht wird am Montag mitgeteilt. Auch die DRK-Juno-Kita an der Jugendheimstraße bleibt am Montag geschlossen. Für die Kita-Kinder steht Montag ab 11.30 Uhr ein Reihentest in Lüdenscheid an. Eine Notbetreuung soll angeboten werden. Bürgermeister Michael Brosch appelliert zur Situation eindringlich auf die Informationen aus den entsprechenden Einrichtungen zu hören und nicht so sehr auf das, was in diversen WhatsApp-Gruppen verbreitet wird. Das Robert-Koch-Institut meldete am heutigen Sonntag mit Stand von 00.00 Uhr einen Inzidenzwert von 153,6 sowie 83 Neuinfektionen für den MK. Zudem wurden von Samstag auf Sonntag zwei weitere Todesfälle gemeldet. Mehr Daten und Informationen gibt es ab Montagmittag wieder über den Märkischen Kreis.

21.11.2020: Einkaufs- und andere Hilfsangebote in Corona-Zeiten

Das Bürgerzentrum Halver (Mühlenstraße 2, 58553 Halver) bietet in Corona-Zeiten Einkaufs- und Hilfsangebote für Menschen aus Risikogruppen oder Menschen, die unter Quarantäne stehen an. Außerdem werden noch Mitarbeiter für diese Hilfen gesucht, die jedoch nicht zu den Risikogruppen gehören dürfen. Die Kontaktaufnahme erfolgt über Claudia Wrede, Tel.: 02353-73149 oder per Email an: buergerzentrum@halver.de.. Hier gibt es mehr Infos zu Armut und Hilfen in Halver.

20.11.2020: 199 Neuinfektionen im MK, davon 9 in Halver und 1 Toter in Lüdenscheid

Im Märkischen Kreis gab es gestern 199 Neu-Infektionen und 114 neue Gesunde. In Lüdenscheid verstarb eine 79-jährige Seniorin. Insgesamt gab es bis gestern 4.256. (= 100 %) Infektionen mit noch 1.032 (= 24,25 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 3.181 (= 74,74 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 43 (= 1,01 %) Personen. 2.385 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) steigt wieder deutlich auf 149,7. In den Pflegeeinrichtungen wurden 57 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 50 und in den Kindertageseinrichtungen 24. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 62 Infektionen. 68 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 25 auf der Intensivstation, von denen 17 beatmet werden müssen. Es gibt 3 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 244; gefolgt von Lüdenscheid mit 171 und in Menden 129. < - > In Halver gab es gestern 9 Neu-Infektionen und 2 neue Gesunde. Bisher gab es insgesamt 224 Infektionen (= 100 %). Davon sind 48 Personen (= 21,43 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,34 %) verstorben und 173 (= 77,23 %) bereits wieder gesund. 187 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 20.11.2020, 10.00 Uhr)

19.11.2020: 85 Neuinfektionen im MK, davon 4 in Halver und 1 Toter in Kierspe

Im Märkischen Kreis gab es gestern 85 Neu-Infektionen und 68 neue Gesunde. Insgesamt gab es bis gestern 4.058. (= 100 %) Infektionen mit noch 949 (= 23,39 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 3.067 (= 75,58 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 42 (= 1,03 %) Personen. 2.454 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) sank weiter auf 129,4. In den Pflegeeinrichtungen wurden 39 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 51 und in den Kindertageseinrichtungen 30. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 59 Infektionen. 73 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 24 auf der Intensivstation, von denen 18 beatmet werden müssen. Es gibt 3 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 232; gefolgt von Lüdenscheid mit 164 und in Menden 128. < - > In Halver gab es gestern 4 Neu-Infektionen und 4 neue Gesunde. Bisher gab es insgesamt 215 Infektionen (= 100 %). Davon sind 41 Personen (= 19,07 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,40 %) verstorben und 171 (= 79,53 %) bereits wieder gesund. 152 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 19.11.2020, 10.00 Uhr)

18.11.2020: 70 Neuinfektionen im Märkischen Kreis, 2 in Halver und 1 Toter in Schalksmühle

Im Märkischen Kreis gab es gestern 70 Neu-Infektionen und insgesamt bis gestern insgesamt 3.972 (= 100 %) Infektionen mit noch 932 (= 23,47 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 2.999 (= 75,50 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 41 (= 1,03 %) Personen. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) liegt bei 150,9. In den Pflegeeinrichtungen wurden 39 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 51 und in den Kindertageseinrichtungen 30. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 59 Infektionen. 73 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 24 auf der Intensivstation, von denen 18 beatmet werden müssen. Es gibt 3 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 239; gefolgt von Lüdenscheid mit 174 und in Menden 122. < - > In Halver gab es gestern 2 Neu-Infektionen. Bisher gab es insgesamt 211 Infektionen (= 100 %). Davon sind 41 Personen (= 19,43 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,42 %) verstorben und 167 (= 79,15 %) bereits wieder gesund. 135 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 18.11.2020, 10.00 Uhr)

17.11.2020: 43 Neuinfektionen im Märkischen Kreis – keine Neuinfektion in Halver

Im Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 3.902 (= 100 %) Infektionen mit noch 920 (= 23,58 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 2.942 (= 75,39 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 40 (= 1,03 %) Personen. 2.221 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) liegt bei 160,6. In den Pflegeeinrichtungen wurden 55 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 44 und in den Kindertageseinrichtungen 29. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 55 Infektionen. 73 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 24 auf der Intensivstation, von denen 18 beatmet werden müssen. Es gibt 3 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 227; gefolgt von Lüdenscheid mit 162 und in Menden 122. < - > In Halver gab es gestern keine Neu-Infektionen. Die Statistik wurde in Halver um einen Eintrag bereinigt, der fälschlicherweise dem MK zugeordnet worden war. Bisher gab es insgesamt 209 Infektionen (= 100 %). Davon sind 40 Personen (= 19,14 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,44 %) verstorben und 166 (= 79,42 %) bereits wieder gesund. 157 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. < - > Mehr als doppelt so viel Genesene wie Neuinfektionen lassen sich die Statistik etwas beruhigen. Allerdings stieg der Inzidenzwert ganz leicht an. In Halver fiel die Zahl der Infizierten vom Höchstwert 51 auf „nur noch“ 40 zurück. Doch die Gefahr ist noch lange nicht gebannt. (Stand: 17.11.2020, 10.00 Uhr)

16.11.2020: Zeugen gesucht! – Schon wieder Negativ-Schlagzeilen aus dem Rathauspark

Feige Attacke im Rathauspark - Sechs gegen einen - Polizei ermittelt. <-> Am Samstagabend (14.11.2020) gegen 21.00 Uhr wurde ein 31jähriger von sechs feigen Schlägern im Rathauspark provoziert und mit Schlägen attackiert. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht Zeugen. Wer etwas gesehen hat und sachdienliche Hinweise zur Ergreifung der Täter machen kann, der melde sich bitte bei der Polizei in Halver unter Tel. 02353-91990.

16.11.2020: Zahl der aktuell Infizierten in Halver sank trotz 16 Neuinfektionen

Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 3.859 (= 100 %) Infektionen mit noch 978 (= 25,34 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 2.841 (= 73,62 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 40 (= 1,04 %) Personen. 2.251 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) fiel auf 159,7. In den Pflegeeinrichtungen wurden 55 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 55 und in den Kindertageseinrichtungen 31. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 52 Infektionen. 65 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 23 auf der Intensivstation, von denen 16 beatmet werden müssen. Es gibt 3 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 241; gefolgt von Lüdenscheid mit 177 und in Menden 126. < - > In Halver gab es übers Wochenende 16 Neu-Infektionen und 23 wieder gesunde. Bisher gab es insgesamt 210 Infektionen (= 100 %). Davon sind 44 Personen (= 20,95 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,43 %) verstorben und 163 (= 77,62 %) bereits wieder gesund. 130 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 16.11.2020, 10.00 Uhr)

14.11.2020: Auch das noch: Falschen Wald gefällt

An der Wiene wurde jetzt ein ganzer Hektar Fichtenwald gefällt – fälschlicher Weise (wie Florian Hesse heute im Allgemeiner Anzeiger berichtete), den er hätte gar nicht gefällt werden sollen. Als es dem Waldbesitzer auffiel, war es schon zu spät. „Gerettet werden“ konnten gerade einmal noch gut 10 Stämme. Alle anderen hatte der Harvester, eine sogenannte „Holzerntemaschine“, bedient von einem offenbar nur estnisch sprechenden Maschinenbediener bereits rigoros umgelegt. Inzwischen ist das Holz des Privatwaldes vermutlich schon auf dem Weg nach China. Da hat die Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Halver wohl einen riesigen Bock geschossen. Als ob wir wegen des „Käferholzes“ nicht schon genug Wald verloren haben und auch noch verlieren. Halver entfernt sich offensichtlich immer mehr von der „Stadt im Grünen“

13.11.2020: Inzidenzwert gefallen – Infizierte in Halver erstmals über 50!

117 Neuinfektionen und 117 Genesene hielten sich gestern im Märkischen Kreis die Waage. Im Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 3.651 (= 100 %) Infektionen mit noch 1.083 (= 29,66 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 2.529 (= 69,27 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 39 (= 1,07 %) Personen. 3.001 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) fiel auf 183,6. In den Pflegeeinrichtungen wurden 48 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 51 und in den Kindertageseinrichtungen 24. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 64 Infektionen. 58 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 18 auf der Intensivstation, von denen 10 beatmet werden müssen. Es gibt 3 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 303; gefolgt von Lüdenscheid mit 196 und in Menden 123. < - > In Halver gab es gestern 5 Neu-Infektionen und bisher insgesamt 194 Infektionen (= 100 %). Davon sind 51 Personen (= 26,29 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,55 %) verstorben und 140 (= 72,16 %) bereits wieder gesund. 191 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 13.11.2020, 10.00 Uhr)

12.11.2020: Inzidenzwert deutlich über 200, in Halver 8 Neu-Infizierte

175 Neuinfektionen und nur 100 Genesene gab es gestern im Märkischen Kreis. Im Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 3.534 (= 100 %) Infektionen mit noch 1.083 (= 30,65 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 2.412 (= 68,25 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 39 (= 1,10 %) Personen. 2.974 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) stieg auf den Höchstwert von 215,7. In den Pflegeeinrichtungen wurden 51 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 49 und in den Kindertageseinrichtungen 28. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 71 Infektionen. 55 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 18 auf der Intensivstation, von denen 9 beatmet werden müssen. Es gibt 3 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 315; gefolgt von Lüdenscheid mit 204 und in Menden 130. < - > In Halver gab es gestern 8 Neu-Infektionen und bisher insgesamt 189 Infektionen (= 100 %). Davon sind 46 Personen (= 24,34 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,59 %) verstorben und 140 (= 74,07 %) bereits wieder gesund. 159 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 12.11.2020, 10.00 Uhr)

11.11.2020: Innerhalb eines Monats 7 neue Corona-Tote (davon gestern 2 in Lüdenscheid)

110 Neuinfektionen, 88 Genesene und 2 Todesfälle (eine 79jährige und ein 78jähtiger, beide aus Lüdenscheid, im Klinikum verstorben) gab es gestern im Märkischen Kreis. Im Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 3.360 (= 100 %) Infektionen mit noch 1.009 (= 30,03 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 2.312 (= 68,81 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 39 (= 1,16 %) Personen. 2.424 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) stieg auf den Höchstwert von 187,2. In den Pflegeeinrichtungen wurden 47 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 49 und in den Kindertageseinrichtungen 21. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 51 Infektionen. 55 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 18 auf der Intensivstation, von denen 9 beatmet werden müssen. Es gibt 3 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 275; gefolgt von Lüdenscheid mit 210 und in Menden 112. < - > In Halver gab es gestern 7 Neu-Infektionen und bisher insgesamt 181 Infektionen (= 100 %). Davon sind 46 Personen (= 25,41 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,66 %) verstorben (0,5 % mehr als im Kreisdurchschnitt) und 132 (= 72,93 %) bereits wieder gesund. 141 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 11.11.2020, 10.00 Uhr)

10.11.2020: Gestern mal wieder keine Neuinfektionen in Halver

37 Neuinfektionen und 211 neue Gesundete gab es gestern im Märkischen Kreis. Im Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 3.250 (= 100 %) Infektionen mit noch 989 (= 36,20 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 2.224 (= 62,65 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 37 (= 1,15 %) Personen. 2.825 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) stieg auf den Höchstwert von 182,3 (der MK hat rund 410.000 Einwohner). In den Pflegeeinrichtungen wurden 64 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 47 und in den Kindertageseinrichtungen 21. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 49 Infektionen. 45 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 16 auf der Intensivstation, von denen 10 beatmet werden müssen. Inzwischen gibt es „nur noch“ 3 statt 4 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 282; gefolgt von Lüdenscheid mit 193 und in Menden 118. < - > In Halver gab es bisher insgesamt 174 Infektionen (= 100 %). Davon sind 43 Personen (= 24,71 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,72 %) verstorben und 128 (= 73,57 %) bereits wieder gesund. 133 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 10.11.2020, 10.00 Uhr)

09.11.2020: 17 Neuinfektionen übers Wochenende in Halver

307 Neuinfektionen und nur 249 neue Gesundete gab es gestern im Märkischen Kreis. Im Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 3.213 (= 100 %) Infektionen mit noch 1.163 (= 36,20 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 2.013 (= 62,65 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 37 (= 1,15 %) Personen. 2.249 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) stieg auf den Höchstwert von 180,6 (der MK hat rund 410.000 Einwohner). In den Pflegeeinrichtungen wurden 62 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 48 und in den Kindertageseinrichtungen 27. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 52 Infektionen. 46 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 17 auf der Intensivstation, von denen 10 beatmet werden müssen. Inzwischen gibt es 4 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 340; gefolgt von Lüdenscheid mit 213, Menden 136 und Hemer 110. < - > In Halver gab es bisher insgesamt 174 Infektionen (= 100 %). Davon sind 46 Personen (= 26,44 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,72 %) verstorben und 125 (= 71,84 %) bereits wieder gesund. 123 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 09.11.2020, 10.00 Uhr)

08.11.2020: Inzidenzwert im MK am gestrigen Samstag kurz vor der 200er Marke

67 Neuinfektionen gab es am gestrigen Samstag im Märkischen Kreis. Der Inzidenzwert stieg auf den Höchstwert von 193,3.

07.11.2020: Überbrückungshilfen für betriebliche „Corona-Opfer“?

Weil viele Betriebe auf staatliche Anordnung wegen des aktuellen Lockdowns erneut teilweise oder ganz geschlossen werden mussten, gibt es eine „Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Krise ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen müssen.“ Hört sich erst einmal gut an. Doch ist es wirklich eine gute Sache? Ja und Nein! Die Überbrückungshilfe wird anteilig aus den Finanzzahlen des Vergleichsmonats vor einem Jahr berechnet. Das bedeutet für November 2020 sind die Zahlen aus November 2019 zu berücksichtigen. Das Nachsehen haben die Betriebsneugründer, deren Betrieb kürzer als ein Jahr existiert. Da gibt es keinen Vergleichsmonat im Vorjahr. Da haben die Betriebsgründer, die mit ihrem Betrieb ein Risiko eingegangen sind und unter Umständen auch Arbeitslose – oder selbst als Arbeitslose(r) – wieder in den Arbeitsmarkt geholt haben/gegangen sind, um die Wirtschaft anzukurbeln, die sprichwörtliche „Arschkarte“ gezogen. Sie bekommen gar nichts! Doch gerade sie trifft es nun viel härter als die längerfristig bestehenden Betriebe, da sie oft ihr ganzes Geld in den neu gegründeten Betrieb gesteckt haben. Dies betrifft unter anderem auch den in Halver kürzlich neueröffneten Thai-Massagesalon, der keine Überbrückungshilfe bekommt. Das ist eine Ungerechtigkeit Sondergleichen unserer Regierung und ziemt sich nicht für eine korrekte Demokratie. Mehr zur Überbrückungshilfe finden Sie hier: https://www.wirtschaft.nrw/ueberbrueckungshilfe2

07.11.2020: Corona steigt weiterhin dramatisch an

Mit 177 Neuinfektionen am Freitag steigt die Zahl der Corona-Infizierten im Märkischen Kreis weiter dramatisch an. Insgesamt haben sich bis jetzt 3.086 Menschen im Märkischen Kreis infiziert. Rund 1.764 Personen sind bereits wieder genesen. Außerdem gibt es 36 Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz ist weiter drastisch angestiegen und steht jetzt bei 190,1 je 100.00 Einwohner.

07.11.2020: Weiterer Vandalismus im Rathauspark

Wie wir gestern erfuhren, gab es außer der Wandschmierereien weiteren Vandalismus am Musikpavillon des Rathausparks. Eine der beiden Toilettentüren sowie die Tür zur Kellertreppe wurden aufgebrochen. Im Keller des Pavillons hat sich ein Obdachloser häuslich eingenistet und ein Nachtlager errichtet. Man könnte nun vermuten, dass auch er es war, der die Türen aufgebrochen hat um so dort hineinzukommen. Doch darüber liegen noch keine Erkenntnisse vor. Ordnungsamt und Polizei ermitteln derzeit.

06.11.2020: Dramatischer Anstieg der Corona-Infektionen – 11 Neu-Infizierte in Halver

257 Neuinfektionen und nur 76 neue Gesundete gab es gestern im Märkischen Kreis. Im Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 2.909 (= 100 %) Infektionen mit noch 1.109 (= 38,12 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 1.764 (= 60,64 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 36 (= 1,24 %) Personen. 2.415 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) stieg auf den Höchstwert von 177,5 (der MK hat rund 410.000 Einwohner). In den Pflegeeinrichtungen wurden 55 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 56 und in den Kindertageseinrichtungen 26. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 51 Infektionen. 52 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 16 auf der Intensivstation, von denen 9 beatmet werden müssen. Inzwischen gibt es 4 Städte im MK mit mehr als 100 Infizierten. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 345; gefolgt von Lüdenscheid mit 203, Menden 110 und Hemer 105. < - > In Halver gab es bisher insgesamt 157 Infektionen (= 100 %). Davon sind 36 Personen (= 22,93 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 1,91 %) verstorben und 118 (= 75,16 %) bereits wieder gesund. 130 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 06.11.2020, 10.00 Uhr)

05.11.2020: Schmierfinken im Rathauspark verunstalteten den Musikpavillon

Wie wir heute feststellen mussten, gab es nun Vandalismus in Form von Schmierereien im Musikpavillon. Dieser war erst im vergangenen Jahr von Horst Severin in mühevoller Eigenleistung im Bereich des Mauerwerks, der Fenster und Türen saniert und neu gestrichen worden. Jetzt wurde der Innenbereich, einschließlich der Tür, von Schmierfinken besprüht. Solche Individuen gehören aus dem Verkehr gezogen und die Kosten der Wiederherstellung auferlegt. Schade, dass es immer wieder solche Kleinkriminelle gibt, die alles beschmieren und zerstören müssen. Da tendiert der IQ-Wert wohl gegen Null…

05.11.2020: Interessengemeinschaft gibt Postkarte zum Rathauspark heraus

Die Interessengemeinschaft Rathauspark Halver hat eine Postkarte/Ansichtskarte zum Rathauspark Halver herausgegeben. Sie enthält Fotos von Dirk Hildebrand (2), Wilfried Stevens (2) und Axel Ertelt (1). Sie wird unter anderem der nächsten Jahresbroschüre (2020) zum Rathauspark Halver beiliegen, die gerade von der Interessengemeinschaft Rathauspark Halver fertiggestellt und im Januar kostenlos verteilt wird. Wenn Sie vorab Interesse an der Karte haben, können Sie diese nach Terminvereinbarung per Email an Axel Ertelt bei Axel Ertelt, Herpiner Weg 14, 58553 Halver, abholen. Die Karte ist bis zu 2 Stück kostenlos. Ab der 3. Karte eine Schutzgebühr von 10 Euro-Cent (Selbstkostenpreis) pro Karte.

05.11.2020: Leichte Verbesserung: Gestern gab es 58 Neuinfektionen, davon 1 in Halver

Im Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 2.652 (= 100 %) Infektionen mit noch 928 (= 34,99 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 1.688 (= 63,65 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 36 (= 1,36 %) Personen. Eine 44-jährige Frau aus Lüdenscheid starb gestern in ihrem häuslichen Umfeld. Der Notarzt wurde wegen Luftnot alarmiert. Bei der Lüdenscheiderin lagen schwere Vorerkrankungen vor. 2.221 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) sank kreisweit auf 147,5 (der MK hat rund 410.000 Einwohner). In den Pflegeeinrichtungen wurden 53 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 46 und in den Kindertageseinrichtungen 22. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 40 Infektionen. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 324; gefolgt von Lüdenscheid mit 163. < - > In Halver gab es bisher insgesamt 146 Infektionen (= 100 %). Davon sind 31 Personen (= 21,23 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 2,06 %) verstorben und 112 (= 76,71 %) bereits wieder gesund. 110 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. 6 Mitarbeiter der AWO-Kita Wundertüte in Halver sind mit Corona infiziert. Die Einrichtung ist seit Mittwoch komplett geschlossen. Erzieherinnen und Kinder befinden sich in häuslicher Quarantäne. Betroffen sind 18 Beschäftigte und 98 Kinder.  (Stand: 05.11.2020, 10.00 Uhr)

04.11.2020: Atempause vorbei: Gestern gab es 98 Neuinfektionen, davon 8 in Halver

Im Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 2.594 (= 100 %) Infektionen mit noch 958 (= 36,93 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 1.601 (= 61,72 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 35 (= 1,35 %) Personen. 1.887 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) sank kreisweit auf 155,8 (der MK hat rund 410.000 Einwohner). 60 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 18 auf der Intensivstation. In den Pflegeeinrichtungen wurden 33 Corona-Infektionen gemeldet, in den Schulen 39 und in den Kindertageseinrichtungen 34. In sonstigen sensiblen Bereichen wie Sportvereinen, Asylunterkünften oder Feuerwehr verzeichnet der Märkische Kreis 42 Infektionen. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 315; gefolgt von Lüdenscheid mit 177. < - > In Halver gab es bisher insgesamt 145 Infektionen (= 100 %). Davon sind 34 Personen (= 23,45 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 2,07 %) verstorben und 108 (= 74,48 %) bereits wieder gesund. 75 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 04.11.2020, 10.00 Uhr)

03.11.2020: Noch vor der Eröffnung: Erster Vandalismus im Mehrgenerationenpark

Traurig, aber wahr. Noch vor der Eröffnung haben unverbesserliche Vandalen und Chaoten das wetterfeste Segel im Mehrgenerationenpark, das eine Unterstellmöglichkeit bei schlechtem Wetter bieten sollte, mutwillig zerstört. Das Segel wurde mit faustdicken Steinen beworfen, die dann oben auf dem Tuch liegen blieben. Dadurch entstand eine Senke, in der das Wasser stehen blieb. Durch das Gewicht verzog sich die Konstruktion. 8.000,00 Euro hatte der Wetterschutz gekostet, der nun noch vor der offiziellen Abnahme erneuert werden muss. Das neue Wettersegel wird erst wieder im Frühjahr 2021 eingesetzt werden. Sollte es dann noch einmal zu Vandalismus kommen, würde das Segel nur noch bei Veranstaltungen eingesetzt, teilten die Verantwortlichen mit. Schade, dass wegen ein paar unverbesserlichen Subjekten die ganze Bevölkerung leiden muss. Wer zu diesem Vandalismus-Fall (oder auch anderen) etwas gesehen hat, der sollte sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

03.11.2020: Rettungshubschrauber bringt Notarzt aus Lünen nach Halver

Wegen eines medizinischen Notfalls im Haus Waldfrieden wurden heute Mittag gegen 12.45 Uhr über die Rettungsleitstelle die Rettungskräfte alarmiert. Die Sanitäter des eintreffenden Rettungswagens benötigten die Hilfe eines Notarztes. Da im Umkreis kein Notarzt zur Verfügung stand, würde mit dem ADAC-Rettungshubschrauber „Christoph 8" ein Notarzt aus Lünen eingeflogen. Die inzwischen mit vier Fahrzeugen eingetroffene Feuerwehr und ein Einsatzfahrzeug der Polizei waren vor Ort um den Kreuzungsbereich Herpiner Weg/Howarde/Zum Hälversprung für den Rettungshubschrauber abzusperren. Dazu war der Herpiner Weg voll gesperrt worden. Nachdem der Patient mit dem RTW in die Klinik gefahren wurde konnte der Einsatz der Rettungskräfte gegen 13.30 Uhr beendet und die Straße wieder freigegeben werden.

03.11.2020: Der Märkische Kreis meldet eine kleine Verschnaufpause in Sachen Corona

Im Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 2.496 (= 100 %) Infektionen mit noch 933 (= 37,38 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 1.528 (= 61,22 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 35 (= 1,40 %) Personen. 2.048 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) sank kreisweit auf 155,8 (der MK hat rund 410.000 Einwohner). 47 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 12 auf der Intensivstation. An Schulen gibt es derzeit 31 Fälle und in Kindertageseinrichtungen 23 Fälle. Die aktuell meisten Infizierten hat Iserlohn mit 306; gefolgt von Lüdenscheid mit 180. < - > In Halver gab es bisher insgesamt 137 Infektionen (= 100 %). Davon sind 29 Personen (= 21,17 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 2,19 %) verstorben und 105 (= 76,64 %) bereits wieder gesund. 71 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 03.11.2020, 10.00 Uhr)

02.11.2020: In Halver gab es 11 Neuinfektionen übers Wochenende und 1 Sterbefall im MK

Im Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 2.471 (= 100 %) Infektionen mit noch 958 (= 38,77 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 1.478 (= 59,81 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 35 (= 1,42 %) Personen. 1.695 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) liegt jetzt bereits kreisweit bei 164,1 (der MK hat rund 410.000 Einwohner). 47 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 12 auf der Intensivstation. In Pflegeeinrichtungen sind aktuell 7 Bewohner und Mitarbeiter infiziert. An Schulen gibt es derzeit 31 Fälle und in Kindertageseinrichtungen 23 Fälle. Die meisten Infizierten hat Iserlohn mit 317; gefolgt von Lüdenscheid mit 193. < - > In Halver gab es bisher insgesamt 135 Infektionen (= 100 %). Davon sind 31 Personen (= 22,96 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 2,22 %) verstorben und 101 (= 74,82 %) bereits wieder gesund. 64 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 02.11.2020, 10.00 Uhr)

01.11.2020: Dutzende Neuinfektionen bei türkischer Hochzeit in Iserlohn

Im Märkischen Kreis gab es nach Angaben des RKI vom vergangenen Freitag unter den Iserlohner Neuinfizierten Dutzende Teilnehmer einer nicht angemeldeten türkischen Hochzeit. Nach RKI-Informationen (Stand heute um 9.05 Uhr) liegt die 7-Tage-Inzidenz heute mit 155,5 um 2,5 niedriger als gestern (158,0). Stand der gesamt Infizierten im Kreis betrug zu diesem Zeitpunkt lt. RKI 2364 Fälle. Das sind 181 Neuinfektionen seit Donnerstag (29.10.).

31.10.2020: Diese neuen Coronaschutz-Regelungen gelten ab 2. November

Das Land Nordrhein-Westfalen verlängert die aktuell gültige, zunächst bis zum 31. Oktober befristete Corona-Schutzverordnung um einen Tag bis zum 1. November. Ab dem 2. November gilt – wie mit Bund und Ländern vereinbart – eine neue Corona-Schutzverordnung. Erklärtes Ziel der Landesregierung ist es, konsequent soziale Kontakte zu reduzieren, um die Infektionsketten zu unterbrechen.

Mit der neuen Verordnung wird unter anderem die AHA-Regel (Abstand – Hygiene – Alltagsmaske) nochmals deutlicher formuliert und deren Geltungsbereiche einheitlicher festgelegt. So gilt ab dem 2. November grundsätzlich in allen Gebäuden mit Kunden- und Besucherverkehr eine Pflicht zum Tragen einer Alltagsmaske.

Eine weitere wichtige Botschaft der neuen Verordnung lautet: Um die Infektionswelle zu brechen, müssen im November alle nicht auf Schule und Ausbildung sowie Beruf bezogenen Kontakte soweit wie möglich reduziert werden.

Hier die wichtigsten Regelungen im Überblick:

  • Treffen im öffentlichen Raum sind nur noch mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet. Mehr als zehn Personen sind aber auch in diesen Fällen nicht erlaubt.
  • Für den privaten Bereich gilt nach wie vor die dringende Empfehlung, Kontakte mit haushaltsfremden Personen gänzlich zu meiden und dort, wo das nicht möglich ist, die AHA-Regel zu achten.
  • Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt. Übernachtungen im Rahmen von Reisen, die vor dem 29. Oktober angetreten worden sind, sind hiervon nicht betroffen. Reisebusreisen und sonstige Gruppenreisen mit Bussen zu touristischen Zwecken sind unzulässig.
  • Gastronomische Betriebe sind zu schließen. Ausgenommen ist die Lieferung oder Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause.
  • Alle Veranstaltungen, die der Unterhaltung und Freizeitgestaltung dienen, sind abzusagen.

Zu schließen sind:

  • Theater, Opern, Konzerthäuser, und ähnliche Einrichtungen
  • Messen, Ausstellungen, Jahrmärkte, Trödelmärkte
  • Kinos, Freizeitparks, zoologische Gärten und Tierparks und andere Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen)
  • Spielhallen und Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen
  • Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen unter Ausnahme des Individualsports im Freien
  • Schwimm- und Spaßbäder, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen
  • Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen
  • Untersagt sind zudem körpernahe Dienstleistungen mit Ausnahme des Friseurhandwerks und der Fußpflege sowie medizinisch notwendiger Behandlungen, zum Beispiel Physiotherapien.

Die neue Corona-Schutzverordnung bleibt bis zum 30. November in Kraft.

(Pressemeldung des Märkischen Kreises vom 30.10.2020.)


30.10.2020: Gestern 135 Neu-Infektionen im MK, davon 3 in Halver

Im Märkischen Kreis gab es bis gestern insgesamt 2.183 (= 100 %) Infektionen mit noch 748 (= 34,26 %) aktuell Infizierten. Die Zahl der Genesenen beträgt 1.401 (= 64,18 %) und die der Corona-Toten im MK beläuft sich auf 34 (= 1,56 %) Personen. 1.676 Kontaktpersonen und 11 Auslandsrückkehrer aus Risikogebieten befinden sich derzeit in Quarantäne. Der Inzidenzwert (Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner) liegt jetzt bereits kreisweit bei 138,5 (der MK hat rund 410.000 Einwohner). 35 Personen sind in stationärer Behandlung, davon 4 auf der Intensivstation. In Pflegeeinrichtungen sind aktuell 36 Bewohner und Mitarbeiter infiziert. An Schulen gibt es derzeit 23 Fälle und in Kindertageseinrichtungen 17 Fälle. < - > In Halver gab es bisher insgesamt 124 Infektionen (= 100 %). Davon sind 24 Personen (= 19,35 %) aktuell infiziert, 3 Personen (= 2,42 %) verstorben und 97 (= 78,23 %) bereits wieder gesund. 78 Kontaktpersonen sind derzeit noch in Quarantäne. (Stand: 30.10.2020, 10.00 Uhr)

Ältere Meldungen finden Sie hier im News-Archiv.


Heute waren bereits 1 Besucher auf meiner Homepage.
5 Besucher ist/sind gerade online hier.
Gestern waren 59 Besucher auf der Seite.
Insgesamt wurde diese Seite 135405 mal seit dem 28. Juli 2013 besucht.
 
Der Besucherrekord war am 02.01.2018 mit 1.362 Besuchern.
Die meisten aufgerufenen Seiten waren am 02.01.2018 mit 1.586 Seiten.
Die meisten Besucher gleichzeitig (117 Besucher) gab es am 02.01.2018 um 16.44 Uhr.
 
Die letzte Aktualisierung dieser Homepage fand am 29.11.2020 14:57:41 Uhr statt.
 

Bitte empfehlen Sie diese Website Ihren Freunden und Bekannten.

 
Besuchen Sie auch:

 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.